Bye for now…..

  Beinahe hätte ich es vergessen: ich wollte mich ja noch ganz, ganz herzlich bedanken bei unseren Gastgeberländern Vietnam und Malaysia inklusive Singapur für die Gastfreundschaft, die wir allerorten erfahren durften während unseres Aufenthalts vom 8.1. bis 23.3. 2020. Wir hatten wunderschöne Erlebnisse, Eindrücke, Momente, die wir nie vergessen werden. Ein spezieller Dank geht an…

Frauenpower

Meine täglichen Streifzüge durch Hanoi, alle 10 Meter ein Hingucker, dabei immer schön aufpassen, wo ich nicht hintreten darf. Was bleibt in Erinnerung, z. B. die Frauen, omnipräsent, sie bieten an: die kunstvoll geschnitzte Ananas auf dem Fahrradträger, den Fleischspiess vom Kohlegrill, die Chickensoup aus dem Kessel mit viel Grün, bitte Platz nehmen auf Mikrostuhl…

Bia ahoi

DER AUFREGER in Hanoi, stellt alles andere in den Schatten, den Coronavirus sowieso, hier nur ein Randthema (von den Chinesen kommt eh nichts gutes), nein es geht um den Bierpreis, der soll doch – so die Gerüchte – um 20 Prozent erhöht werden. Zum Ausgleich wird es mehr Komfort für die Trinker geben, die Sitzhöhe…

Schlupfloch Hanoi

Unscheinbar ist kein Ausdruck, unsichtbar würde besser passen, wollte ich den Eingang zu unserem Appartement in Hanois umtoster Altstadt angemessen beschreiben. Er ist – richtig besehen – von bunten Tüchern und Schals der Geschäfte links und rechts umgeben, umspielt, verhüllt,  von Passanten nicht einsehbar, ein Glück, die Geschäftsdamen wissen unsere fragenden Blicke zu deuten, ja…

Sei mein Gast

Ich mag sie ja sehr diese kleinen inhabergeführten Hotels so wie hier im An Sen Boutique Villas von Hoi An. Die Inhaberin gibt Dir das Gefühl du kommst nach einer langen Reise zurück nach Hause, alles ist vortrefflich bereitet, das beste Zimmer mit dem kleinen Balkon und der Bouquevilla am Holzgeländer, die Aussicht aufs Wasser…

Mopedmania

  Das Zweirad ist in Vietnam keine bedrohte Art, also das motorisierte, das andere, das Fahrrad, ist in den Städten so gut wie ausgestorben. Warum auch bedroht, es hat hier hervorragende Lebensbedingungen, es mag verstopfte Straßen, ein hohes Feinstaubaufkommen, Fahrer mit Energie, Raffinesse, hier und da mal rücksichtslos, nie höflich und devot, vom unbedingten Willen…

Garküche

Typisch vietnamesisch essen und dann auch noch gut: ich empfehle die Garküchen in den Hallen der großen Märkte aufzusuchen, immer den Augen und der Nase nach, Vorurteilen keine Chance lassen, Platz nehmen im Zentrum der Betriebsamkeit. Und dann gibt’s ba ba = Schildkröte cho = Hund nhong tam = Seidenraupe trung vit lon = angebrütetes…

Sie tragen ihre Gefühle zu Markte…

… die Frauen und Männer der Hmonk und der Dao, 2 Ethnien, die es vertrieben hat aus der Mongolei u.a. auch in den Norden Vietnams. Da war Platz, weil der Boden nicht so ergiebig ist wie im Süden und unwegsames Gelände fleißige Hände braucht. Wir sind ihnen begegnet, den Menschen und durften auch bei ihnen…

Vietnamkind

Er will an seine Herkunft nicht erinnert werden, geschweige denn Recherchen anstellen in seinem Geburtsland: wie kam ich in dieses Waisenhaus, gibt es eine Chance zu ermitteln, welche Umstände zu der Unterbringung geführt haben, welche Personen involviert waren, gar die leiblichen Eltern, was manche Kinder mit einem vergleichbaren Schicksal ein Leben lang umtreibt. Es geht…

Es wird ernst

Ist der Einheitspartei das Tempo der selbst initiierten Liberalisierung zu hoch? Fürchtet sie sich vor Kontrollverlust in den interaktiven Medien und Auswirkungen auf den Machterhalt? Anlaß für derlei Gedanken ist eine Nachricht in 08/2013. Danach ist in sozialen Netzwerken die Veröffentlichung politischer Texte nicht mehr erlaubt, einzig und allein Persönliches darf dort verbreitet werden. Nun…

Das kleine Rote

Für die Margit ein absolutes Muß auf dieser Reise, dieses von zarter Schneiderhand von heute auf morgen gefertigte Kleidchen nach im Schnitt schon lange zurechtgelegten Vorstellungen, unbedingt in Rot, die Farbe scheint im heimischen Kleiderschrank unterrepräsentiert zu sein. Nach Ankunft in Hoi An ist sogleich die Besichtigung eines Textilverkaufs- und Fertigungsbetriebs angesagt, aber die Motivation,…

Zeitreise

So sprach der Parteisekretär vor dem Ausschuss: Alle Welt kennt und liebt unsere Halongbucht mit den typischen dunkelbraunen Dschunken und ihren Bambuslattensegeln. Aber können wir zufrieden sein, wenn wir wissen, daß die Farbe Braun ein Sicherheitsrisiko für unsere Touristen darstellt und weiße Schiffe besser zu erkennen sind.  Seine Antwort lautet: Nein. Sollten mutige Fachleute anwesend…