Urenergie auf Bali

Kein Wunder: die Patientin wendet sich ab von ihren westlichen Schulmedizinmännern, einer nach dem anderen hat sich zu wenig Zeit genommen, vor allem das tiefgründige Problem mit dem Zustand der Seele kam zu kurz. Und so geht das los mit der Suche nach alternativen Heilern, Schamanen und Scharlatanen, im näheren und weiteren Umfeld läßt es…

Katzenkaffee

Kopi heißt in Indonesien Kaffee … Musang Luwak ist die indonesische Bezeichnung der Katze, die Bohnen wieder ausscheidet, die sie vorher gefressen hat. Allerdings kann der Fleckenmusang, der meist in Käfighaltung lebt, die Bohnen nicht verdauen. So scheidet er sie wieder leicht verdaut aus. Um diesen Kaffee geht es. Die Kaffeebohnen sollen einen anderen Geschmack…

Palmöl

Da bist Du nun unterwegs zu deinen Orang Utans in dem Stück Sumatraregenwald, in das sie sich zurückziehen mußten, und es geht stundenlang, ja wirklich stundenlang vorbei an Ölpalmen in Ölpalmenplantagen auf von Ölpalmenfrüchte transportierenden Ölpalmenkonzern – LKWs zerlöcherten Straßen und du fragst dich, wie es wäre, wenn die Ölpalmen in den Ölpalmenplantagen nicht wären,…

Gamelan beim Sultan

Da sitzen sie im Schneidersitz auf ihren Bastmatten, als wenn sie sich seit Jahrhunderten nicht wegbewegt hätten, starr, faltig und ohne Emotionen die Gesichter, während sich die Arme immerzu im Takt bewegen, bleibt der übrige Körper schier unbeteiligt ruhig. Wenn sie ihr Spiel beenden sollen, die alten Frauen und Männer vom Gamelanorchester, so müssen sie,…

Blutige Socken

Wir waren im indonesischen Dschungel nicht auf Kosten der Krankenkasse unterwegs, anderslautende Meldungen dementieren wir. Es hätte aber sein können, denn Blutegelbehandlungen zur Blutdrucksenkung sind Bestandteil des Leistungspakets einer stinknormalen deutschen Krankenkasse. Aber das ist nicht billig, der Blutegel wird knapp gehalten, er wird in teuren Labors gezüchtet und ist unter 5€ pro Stück nicht zu…

Pneumonoultramicroscopicvolcanoniosis

Er ruht nur, nimmt sich eine Pause … und raucht derweil stetig vor sich hin, das macht doch niemand der sich aufgegeben hat. Nein, nein, da hat noch jemand was vor. Schläfrig, vielleicht ein bißchen geheimnisvoll will er wirken, aber seine Natur kann er nicht verleugnen, für mich ist er wild, unberechenbar und unbezähmbar. Ja…

Nebel

In Sulawesi hörten wir, in Sumatra gäbe es ganz viel Nebel. Geglaubt haben wir das nicht. Als wir in Medan ankamen, wurden wir mit Sonnenschein empfangen. Wir hatten den Smog schon fast vergessen. Das änderte sich als wir in Richtung Tobasee fuhren. Der See ist durch den Vulkanausbruch Toba vor Jahrmillionen entstanden. Er ist der…

Mensch Orang

Das läßt mich nicht los, dieses menschenähnliche Gehabe dieser Menschenaffen, die Blicke, die wir austauschten und dieser Unterschied im Erbgut von gerade einmal 3 Prozent. Da liegt es doch nahe mal einen Gedanken in die Richtung zu verschwenden, diesen Lebewesen evtl. Rechte zuzugestehen, sie müssen ja nicht unbedingt als Rechtspersonen anerkannt werden. Unterwegs in der…

Move, Move

Und immer wieder trichtert er uns ein, unser Guide, während wir erwartungsvoll zum Dschungeldach hochschauend unseren Weg suchen: wenn wir sie tatsächlich finden, die Menschenaffen, dann immer darauf achten, sobald sie den Baum verlassen und Boden betreten, dann heißt es nur MOVE, MOVE nichts wie weg, denn sie sind schnell und stark, halt so stark…

Loslassen

… für die Angehörigen des Bergvolks der Torajer in Zentralsulawesi offensichtlich ein Fremdwort. Sie tun alles, um ihre Toten so lange wie möglich bei sich zu haben, früher haben sie sie aufwendig mumifiziert, jetzt gibt es bereits moderne Konservierungsmethoden. Sie bekommen Unterkunft im Haus, Ihr Essen, ihre Ansprache … ein Zustand, der auch mal über…

Bleichgesichter auf Sulawesi

Das haben wir nun schon oft erlebt bei unseren Asienreisen, aber es war immer wieder aufregend und einzigartig: zufällig eine Hochzeitsfeierlichkeit bemerken, raus aus dem Auto und hinein ins farbenprächtige Getümmel. Jedesmal gibt es ein lautes „Hallo“ , „come in“, „where you come from“. Man muß wissen, daß das Auftauchen dieser bleichgesichtigen Langnasen Glück bedeutet…