Bella Italia

Oh Gott, jetzt wollen sie sogar die Kreuzfahrtschiffe aus den Städten vertreiben, dabei war es doch ein unbeschreibliches Gefühl mit dem Riesenschiff mitten durch Venedig zu fahren und fast bis zum Markusplatz durchzupflügen, quasi eine Stadtrundfahrt für 2-3 Tausend Menschen, fast schon ökonomisch und umweltschonend, wenn man den Leuten nach dem Festmachen die Begehung der…

Besinn dich…….

Du kannst sie, wenn du dir Mühe gibst, auf dem innerstädtischen Christkindlmarkt erspüren oder wenn du einen großen Bogen darum machst oder überhaupt zu Hause bleibst. Du kannst von der vorweihnachtlichen Besinnlichkeit aber genauso gut auf tiefverschneiten Winterwanderwegen in der Südtiroler Bergwelt heimgesucht werden, wenn die Sonne durch die Bäume blinzelt und ab und zu…

Sydney Harbour Bridge und Nonnenhaube

Kein Wunder, dieses Bauwerk hat Emotionen hervorgerufen wie kein anderes vergleichbares auf der Welt und es verzückt seinen Betrachter auch heute noch, denn es ist und bleibt ein Bauwerk, das so und nicht anders in dieser exponierten Lage errichtet werden mußte … das Opernhaus von Sydney erdacht von dem Dänen Jorn Utzon. Auf so eine…

Aborigines

Australiens Urbevölkerung, die Aborigines, leben seit Menschengedenken in Australien.  Früher jagten sie wilde Tiere und waren überwiegend Nomaden. Gegessen wurde, was der Busch so hergab, Känguruh, Emu, Schlangen, Nüsse und Beeren und Maden. Letztere gelten heute noch als Delikatesse,  sind sehr eiweißhaltig, haben einen nussigen Geschmack und werden aus der Erde gepuhlt. Lecker … guten…

Alles wieder in der Reihe

  Alle Dissonancen und Fehlbalancen beseitigt, Körper, Seele, Geist sind im Gleichklang, störende Einflüsse bis hin zu Gemeinheiten prallen ab oder werden harmonisiert durch die eigene, leicht und teuer erworbene Ausgeglichenheit und Gelassenheit. Ja so sollte es sein, wenn du von einem Ayurvedaaufenthalt zurück bist ( wir waren im Oktober 19 Tage im Hotel Paragon in…

Take care

Es war schon einzigartig, was du, liebes Neuseeland, uns an Einblicken gestattet hast und was wir alles so Unvergessliches erleben durften. Ein herzliches thanks for your hospility, denn es ist vielerorts nicht immer selbstverständlich, daß der Reisende und Fremde willkommen ist. Du hast uns vielmehr gerade in kleinen, nicht selbstverständlichen Gesten und Annehmlichkeiten gezeigt, daß…

What can you see …..what can you do in Neuseeland

Zugegeben : Neuseeland liegt nicht gleich um die Ecke. Aber eine halbe Erdumdrehung und 2 Jahreszeiten entfernt garantiert es maximalen Abstand vom Alltag. Du kannst es so bereisen wie wir. Mit dem Kreuzfahrer in Auckland landen. Wohnen in Ponsonby, einem charmanten und hippen Stadtteil. Kleine Restaurants an jeder Ecke. Eigener Wein darf in einigen Lokalen mitgebracht…

Sir Edmund Hillary

Der berühmteste Neuseeländer ist wohl Edmund Hillary. Am 29. Mai 1952 stand er zusammen mit dem Sherpa Tenzing Norgay auf dem Gipfel des Mount Everest. Wer von beiden war als erster oben? Egal, bei solch epochalen Ereignissen ist eine Legende schnell gebildet. Was haben die beiden hoch oben hinterlassen. Bonbons, Kekse, Schokolade? Auch eine spannende…

Gletscher ade

Den Gletschern ging es auch schon mal besser, vor 100 000 Jahren allemal. Das Ende ist absehbar. In unseren Alpen gebe ich ihnen noch ca. 100 Jahre, dann kannst du nur noch ihre Schleifspur sehen. Das kommende Ende ist aber auch hörbar. Bei unserer Wanderung am Mount Cock, dem höchsten Berg Neuseelands, bist du ständig…

Kiwi flieg

  Die Vogelwelt Neuseelands konnte sich lange Zeit ihrer Sache sicher sein: wir haben keine Feinde. Als der ehemalige Kontinent Godswana sich spaltete, retteten sich die Säugetiere und blieben auf dem Festland, also vornehmlich Australien. Vögel konnten das Meer überwinden, sie verschlug es auf das entstandene Inselgebilde Neuseeland. Und da sich Nahrung auf dem Erdboden…

Das Vermächtnis der Maori

Noch vor einer Generation galt das „Moko“, die traditionelle Tätowierung der Ureinwohner, unter jungen Maori als altmodisch und peinlich. Heute aber entdecken immer mehr von ihnen den Körperschmuck der Ahnen für sich. Und tragen ihren Stolz sogar im Gesicht – für immer in die Haut gemeißelt. “ Hongi “ ist der traditionelle Gruß der Maori. Dabei…

Chris das Schaf

Ein Schaf war damals froh, daß man es schor, sang der Entertainer Rudi Carell einst zu dem Thema „heutzutage sind die Sommer auch nicht mehr das, was sie einmal waren“. Zeitlos. Aber darüber will ich nicht schreiben. Ich will mich nur drücken, denn was soll ich groß zu Schafen sagen. Also nicht zu toten, mit…