Street Art

Nein wirklich nicht – Sinn und Zweck unserer Reise nach China war nicht der Auftakt für die Absicht, die chinesische Sprache zu erlernen, wobei: das Sprechen soll ja noch gehen, aber das Schreiben. Ansätze waren da: mit Respekt und voller Konzentration verbrachten wir eine Zeitlang auf einer chinesischen Schulbank, um ein Paar von diesen seltsamen Buchstaben mit Hilfe eines Pinsels und Schwarzer Farbe zu Papier zu bringen. Das geht so nach dem Motto Strichmännchen (google schlägt mir gerade Strichmädchen vor, also bitte) mit 2 Beinen = Mensch, mit 3 beinen Menschenmenge, aber letztlich ist für mich jeder Buchstabe ein Kunstwerk, mi bewundernswerter Grazie von unserer Lehrerin zu Papier gebracht

Draußen dann die Pflastermaler, die mit Hilfe überdimensionaler Pinsel und mit Wasser als Tinte elegant ihre Schriftbotschaften auf die Steinfliesen bringen. Die Wärme läßt das Werk bald wieder verschwinden, Symbol der Vergänglichkeit in der schönen Umgebung des Kaiserpalastes.