Kötzschenbroda

  „Verzeihen Sie mein Herr, fährt dieser Zug nach Kötzschenbroda“ sang der legendäre Berliner Bully Buhlan in den 60iger Jahren (Original Chatanouga Chou Chou von Glenn Miller). Ich wollte da immer schon mal hin, jetzt bin ich ganz nah dran, mein Hotel in Moritzburg liegt an der Kötzschenbrodaer Straße. Sagen Sie meine Dame, wo liegt…

Postsache

Bei längeren Aufenthalten außer Haus ist es sinnvoll bei der Post einen sogenannten Lagerservice zu beanspruchen, damit der Nachbar nicht laufend den Briefkasten leeren muß. Die Briefe und was sonst noch alles reingeworfen wird kommt dann nach Rückkehr schön gebündelt im Paket daher. Alles gegen Gebühr, eh klar. Nun hat sich die Post was Neues…

Bye for now…..

  Beinahe hätte ich es vergessen: ich wollte mich ja noch ganz, ganz herzlich bedanken bei unseren Gastgeberländern Vietnam und Malaysia inklusive Singapur für die Gastfreundschaft, die wir allerorten erfahren durften während unseres Aufenthalts vom 8.1. bis 23.3. 2020. Wir hatten wunderschöne Erlebnisse, Eindrücke, Momente, die wir nie vergessen werden. Ein spezieller Dank geht an…

Heimweh

Der fernwehanfällige Unterm … er ist momentan zufrieden, wenn er es bis nach Oberm … schafft. Da hat der heimwehgeplagte Unterm … er, der  vom 31. Stock auf Kuala Lumpur runterschaut, gegenteilige Sorgen. Geht mein planmäßiger Flieger in 3 Tagen noch, bringt mich der Fahrdienst Grab noch zum Flughafen, erliege ich doch noch den überteuerten…

Taman Negara und der Canopy Walkway

  Ein wenig mehr Respekt vor dem hohen Alter wäre angebracht, immerhin kommt das vermeintlich älteste Waldgebiet der Erde auf stattliche 130 Millionen Jahre, aber nein, sie müssen mit der Zeit gehen und haben einen Skywalk errichtet, damit die Touristen dem Dschungel mal so richtig aufs Dach steigen können. Dabei ist ein Dschungel von unten…

Wenn der Muezzin ruft

Der Muezzin ruft weiterhin zum Gebet, auch in dieser Zeit, in der sich alles derart schnell ändert, daß du mit dem Nachdenken über die Sinnhaftigkeit des alten Zustands gar nicht nachkommst. Er hält fest an der Tradition, d.h. er macht das was andere ihm vorgeben. So auch hier in Kuala Terengganu, ja der Name ist…

Rikscha….

Rikschas, ja die sind im Kommen, in den westlichen Großstädten, nicht die von Hand gezogenen und mit Laufschritt beschleunigten, die laufen noch in Indien oder stehen im Museum von Melaka, Malaysia, das hier Stadthuis heißt, die Holländer hatten hier koloniale Zeiten, so im 17. Jh. Da sind wir gerade, im Hier und Jetzt ist es…

Raffles…

Das Raffles Hotel in Singapur, kenn ich, klar doch, wo die Leute ihre Erdnüsse selber knacken müssen und die Schalen auf den Boden schmeißen. Da gibt’s doch diesen Singapur Sling dazu, diesen Cocktail aus Gin, Kirsch – und Kräuterlikör mit einem Stückchen Ananas auf dem Glasrand, genau… ich ergänze mal den schweineteuren, für 23 Euro…

Affe die zweite

….. 10 Uhr morgens im Sepilok Nature Park von Sandakan. Es ist angerichtet am Futterplatz hier mitten im Dschungel für die frei und wild lebenden Orang Utans. Köstlichkeiten liegen aus, die Blicke der Zuseher sind gen Baumwipfel gerichtet, jedes Geräusch jede Bewegung da hochoben werden gebannt und aufmerksam registriert. Und die Protagonisten, was haben die…

Affe die erste

Ort: Kuching auf der Insel Borneo, Naturschutzgebiet von Semenogh. Es ist 15 Uhr, wir haben Eintritt bezahlt und möchten Orang Utans sehen, die hier nach Genesung wieder in die Dschungelwildnis entlassen werden. Die Tribüne ist gut gefüllt, alle harren still und geduldig aus, doch kein Orang läßt sich blicken. Das verstehe, wer will, denn so…

Alles im Fluss

Holt uns jemand ab oder soll ich mich nach einem Taxi umsehen, frage ich die Margit, der es immer soviel Spaß macht alles perfekt zu organisieren. Schau mal her, sagt sie, das ist unser Taxi und ich werde in dem Moment von einem Vorgang überrascht, der sich auf ihrem Handy so darstellt: ein 🚗 bewegt sich…

Frauenpower

Meine täglichen Streifzüge durch Hanoi, alle 10 Meter ein Hingucker, dabei immer schön aufpassen, wo ich nicht hintreten darf. Was bleibt in Erinnerung, z. B. die Frauen, omnipräsent, sie bieten an: die kunstvoll geschnitzte Ananas auf dem Fahrradträger, den Fleischspiess vom Kohlegrill, die Chickensoup aus dem Kessel mit viel Grün, bitte Platz nehmen auf Mikrostuhl…