Du Kamel, Du

Es gibt da etwas, das an mir vorbeigegangen ist. Ich habe da mal nicht engagiert genug zugehört, einen Text überflogen, in der Schule gefehlt, eine Sprosse auf der Bildungsleiter nicht genommen. Zugegeben ein klitzekleines schwarzes Loch, aber immerhin: erst ein Südamerikatripp muß dafür sorgen, daß ich jetzt wieder auf Niveau bin.

Es geht dabei um folgendes: ein Lama ist nämlich ein Kamel. Und nicht nur ein Lama, sondern auch ein Alpaka, ein Guanaka, ein Vikunja. Kreuzungen sind also möglich, deshalb gibt es das Alpaka, das vom Vikunja abstammt. Und dieses Vikunja war als Herdentier (ähnlich wie wir) unser ständiger Begleiter auf unseren Exkursionen zwischen 3700 und 5000 m. Wir haben es weniger bedauert (der Tisch ist in der Höhe nicht reichlich gedeckt), aber beneidet wg. des dichten Fells bei der Kälte, wg. des relativ großen Herzens, wg. der Fähigkeit, in der dünnen Andenatmosphäre Sauerstoff effizient zu binden und ins Gewebe zu befördern.
Und da hoch oben gibt es auch keine Konkurrenzlebewesen, die ihm ans Fell gehen wollen – außer dem Menschen, der genau darauf scharf ist.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s