Soca

Nichts für Grünschnäbel, grün hinter den Ohren darfst du auch nicht sein, wenn du mit Deinem Velo durchs Socatal fliegst, tollkühn und wild wie dieser Fluß, die Soca, unser steter Begleiter Richtung Mittelmeer.

Sie kämpft schon ewig, jedoch Sie behält ihre Farbe, dieses Smaragdgrün, wie ein Edelstein,  wir Biker mal leichenblass, mal krebsrot, aber noch ohne Grünspan, Sie durchneidet die Berge, macht tiefe, tiefe Täler ins Kalkgestein, verschwindet gar hin und wieder, all das dauert uns zu lange, wir haben ein gemeinsames Ziel auf verschiedenen Wegen.
Schon ihren Ursprung zu sehen macht uns Mühe, Sie zwingt uns herunter von unserem hohen Ross, auf Schusters  Bikerappen, Klick, Klick macht es bei jedem Schritt, halt dich ja fest am Stahlseil, das ist ein Klettersteig, wir geben nicht auf, wir wollen sehen, wie und wo Wildheit entspringt, laß mich Dein Quellwasser trinken…
Jedoch so nah läßt sie uns nicht ran, sie hält uns auf Distanz, das wilde Biest, und das ist gut so, es hat sich mancher schon verschluckt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s