Berghotel

Gib zu, du hast uns erst gar nicht erkannt, kein Wunder. Wie lange ist es her, daß du uns zuletzt beherbergt hast, 20 Jahre, da schau her.

Du hast dich ja nicht sehr verändert, deshalb haben wir uns gleich wieder heimisch gefühlt. Rausgeputzt hast du dich halt, deine Zimmer, der Wellnesbereich, der Fitnessraum, alles vom Feinsten und nur für uns, danke dir. Nein, nein, ich weiß schon, die Konkurrenz.
Dann der Service, das Essen und Trinken, alles auf höchstem Niveau, wie eh und je. Im Kern bist Du doch das alte, ein guter Charakter verliert nicht so schnell.
Oder hab ich da zuweilen eine melancholische Stimmung verspürt, daß es Dir doch lieber wäre, du lägest einsam am Hang inmitten sattgrüner Almwiesen, durch die sich frech der Bergbach schlängelt, während über dir weiße Wölkchen durch den sonnigen Himmel schreiten. Oder möchtest du so sein wie die Klammalm, gar nicht so weit am Talende, das einfache Leben genießend inmitten von freilaufenden Hühnern und Hasen im Stall, ab und an einen Wanderer bewirtend, der es mühevoll zu Dir hoch geschafft und stolz auf deinen derben Holzbänken Platz genommen hat?
Versteh schon – jeder hat so seine Träume …
Übrigens, was meinst du, wir könnten uns jetzt wieder öfter sehen !? Eine gute Idee? Also dann, Servus und bis zum nächsten Mal.
Ich weiß ja, Berghotel in Ratschings, du läufst mir nicht davon.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s