Da war doch noch was …

Margit und Joachim Hommes waren im März 2013 mit einer kleinen Reisegruppe in Vietnam unterwegs mit Bus, Schlafwagen, Flugzeug, Rikscha und vor allem viel zu Fuß. Auf Schritt und Tritt ein Fest für die Sinne. Wir waren zeitweise überfordert, das alles aufzunehmen, zu genießen und festzuhalten. Vieles haben wir abfotografiert, zu Hause haben wir aber gemerkt, daß wir mehr mitgebracht haben als viele Fotos und das soll in diesem Blog in loser Folge dokumentiert werden.
Ich habe nach einem Begriff gesucht, der den Anreiz ausdrückt, warum wir dieses Land bereisen wollten. Eintauchen in die Seele Vietnams, die Menschen besuchen und sie so sehen, wie Sie leben. Ich habe mich dann für Eigentümlichkeit entschieden, die Eigentümlichkeit Vietnams wollten wir aufspüren, ja genau.
Dieses etwas verstaubte Wort gab ich dann mal aus einer Laune heraus als Suchbegriff ins Internet und siehe da, auf einer Seite, die Synonymbegriffe anbietet, erscheint ein einziger Werbebanner und zwar mit der Anregung … Vietnam zu besuchen.

Also, auf geht’s
Joachim Hommes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s